Equitana 2019

Der Blog letzte Woche musste leider ausfallen. Zum einen hatte ich keine Internetverbindung und zum anderen wollte ich meine Aufmerksamkeit komplett der Equitana widmen, um wirklich berichten zu können.

Keine Internetverbindung?! Das geht tatsächlich! Zunächst dachte ich das wäre ein totaler Weltuntergang, kein WhatsApp, kein Instagram, kein Facebook und auch keine Webseite. Keine Infos und keine E-Mails. Kein permanenter Austausch. Hoppla.. Komisch und fast auch ein wenig traurig ist, wie „abhängig“ man davon geworden ist, dabei ging es früher doch auch so ganz ohne. Es war so angenehm, dass ich es tatsächlich genossen habe nicht permanent erreichbar zu sein.

Dieses Jahr war ich auf der Equitana für die ETWHA (European Tennessee Walking Horse Association e.V.). Für alle die das nicht wissen: Sun ist ein Tennessee Walking Horse und ich bin seit November Präsidentin des Vereins. Das ist eine schöne Aufgabe, besonders weil mir das TWH sehr am Herzen liegt und es wichtig ist Gesicht zu zeigen auf einer so großen Messe. Leider kamen ziemlich oft Menschen vorbei mit den Worten: „Die armen Pferde.“, da sie die schrecklichen Videos aus Amerika vor Augen hatten. Das ist wirklich schade, denn wenn du Bilder von Sun siehst ist das hoffentlich nicht dein erster Gedanke. Die ETWHA spricht sich ganz deutlich gegen diese Machenschaften aus und wir promoten ein natürlich gehendes Tennessee Walking Horse. Wir waren anwesend um uns zu vernetzen, zu informieren, Videos zu analysieren und zu zeigen, was für tolle und vielseitige Pferde die Tennessee Walking Horses sind. Ganz natürlich und gar nicht arm.

Unser Messestand war Teil eines Projektes namens Standpunkt Pferd. Was ist das fragst du dich? Wir haben uns zum Ziel gesetzt nicht übereinander, sondern miteinander zu reden. Pro Pferd. So trafen sich viele verschiedene Experten auf der Bühne um sachlich über eine Bandbreite an Themen zu diskutieren.

Das SRS Team hat diesen Stand tatkräftig betreut. SRS steht für Sportler ruft Sportler, der Verein bringt christlichen Glauben mit Sport zusammen. Das Thema Gott war für mich zunächst ein großes Fragezeichen und ich wahr ehrlich gesagt etwas skeptisch dem gegenüber. Was hat Gott mit Pferden oder Reiten zu tun? Für viele gehen bei dem Thema die Schranken herunter.. aber die liebe Sarah hat es so zauberhaft zusammengefasst, dass ich ihre Worte sprechen lassen möchte: „Wir sind da um Liebe zu geben und Gutes zu tun, auf so einer Messe herrscht einfach schon genug Stress.“ Einfach tolle Menschen, die so selbstlos tatkräftig mit anpacken und uns am Stand nicht nur mit Tee oder Kaffee sondern auch mit einem Lächeln und netten Gesprächen bereichert haben 🙂 – an dieser Stelle ein ganz großes Danke an das Team von SRS!!

Die Equitana feierte in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag. Es war eine große Ehre den Erfinder des begehbaren Pferdes, Dr. Helmut Ende, zu diesem Anlass feiern zu dürfen. Seinen 80. Geburtstag und das 25. Jubiläum der Equitana feierte er mit uns am Standpunkt Pferd. Jeder der einmal auf einer Pferdemesse war, wird ihn und seine Ausstellung kennen: sich windende Därme, atmende Lungen, Querschnitte von Knochen, Sehnen und Bändern, pulsierende Herzen.. so macht Dr. Helmut Ende es auch dem Laien verständlich was in unseren Tieren vor sich geht.

Wie schon erwähnt gab es an unserem Stand viele fachliche Diskussionen. So fanden sich dort unter anderem Dr. Gerd Heuschmann, Jim Masterson, Philippe Karl, Stephan Vierhaus, Peter Pfister, Sandra Schneider, John Royer, Uta Gräf, Tom Büchel und Linda Tellington-Jones ein. Das Thema Social Media war sehr prominent und wurde unter anderem von Annica Hansen aus Sicht eines „Influencers“ geschildert. Ich durfte hier auch Platz nehmen und mein Wissen über die Arbeit mit Science for Soundness im Rahmen einer Diskussion über Tiergestützte Therapien preisgeben 🙂

Thema Tiergestützte Therapien

Meine Standnachbarn Claudia und Ronja haben mir die letzten Tage definitiv versüßt und sind mir richtig ans Herz gewachsen. Ich bin froh die beiden kennengelernt zu haben – Claudia ist Bewegungstrainerin EM und hilft Reitern wie mir locker zu bleiben und Ronja bietet Kurse und Trainingselemente rund um das Gelassenheitstraining mit Pferden an. Standpunkt Pferd ist also auch zum Vernetzen ein toller Ort gewesen. Wir sehen uns definitiv wieder. ♥️

Nebenan war der Stand von Animalon. Die liebe Tabea hat Skye eine Bürste geschenkt, da sie derzeit sehr stark mit dem Fellwechsel zu tun hat und die regulären Gummibürsten hierfür ihr Fell nicht greifen. Jetzt haben wir eine wunderschöne Bürste von Animalon. Danke Tabea und Marcel! 🤗

Abschließend lässt sich folgendes sagen:
Neun Tage Messe sind unglaublich anstrengend aber haben mich um wahnsinnig nette Begegnungen bereichert und es war definitiv wichtig Gesicht zu zeigen. Egal ob in Bezug auf die ETWHA, Tennessee Walking Horses generell, oder Science for Soundness, die Equitana war auf jeden Fall sehr wertvoll und ich werde noch lange daran zurückdenken.

2 Gedanken zu “Equitana 2019”

  1. Liebe Steffi, das hasst du so schön ausführlich beschrieben, dem kann ich nichts hinzufügen. Auch ich habe von den Bewegungstrainerinnen Therapie und Hinweise zur Verbesserung meiner aktuellen Gesundheitsprobleme erfahren!!!
    Aber was dir noch fehlt, ist ein Foto von Linda in der Podiumsdiskussion. Das bekommst du separat.

Schreibe einen Kommentar