3 gute Gründe für einen Online Shop

Lange lange hat es gedauert, die Technik mochte mich nicht, dann mochte ich die Technik nicht…. doch seit gestern kannst du endlich den Science for Soundness Shop besuchen. Einige Workshops sind bereits online und warten darauf von dir gebucht zu werden. Bald wirst du dort noch andere Goodies finden können.

Warum überhaupt ein Shop? Ich biete doch in erster Linie Dienstleistungen an.

Das ist natürlich richtig. Ein Großteil meiner Arbeit besteht daraus, mit Menschen und Pferden zu arbeiten. Die Workshops sind Dienstleistungen und ich könnte sie genau so gut auch anders verkaufen.

Aber lass mich mal erklären, warum ein Shop aus meiner Sicht einfach sinnvoll ist.

Ich behalte den Überblick

Der Shop hilft mir zum Beispiel dabei zu zählen, wie viele Menschen sich bereits angemeldet haben. Ich weiss, was du jetzt denkst.. 

Zählen kann ich natürlich ohne Shop, aber die Teilnehmer werden sortiert und ihre E-Mails landen bei mir, so dass ich sie direkt mit Infos rund um den Workshop versorgen kann.

Es gibt keine verschiedenen Zettel mit Anfragen, vielleicht Teilnehmern oder anderen Abweichungen. Alle Buchungen rund um den Workshop bleiben an ein und dem selben Ort. Das nenne ich Überblick!

Zukünftig wird es noch weitere schöne Dinge im Science for Soundness Shop geben. Auch da, alles an einem Ort, in die selbe Inbox, ja, sogar aufs selbe Konto. Wenigstens ein Teilbereich meines Lebens, in dem totaler Überblick herrscht! 🙂

Die Einnahmen kommen über den Shop

Geld, das ist so ein Thema. Nächste Woche werde ich näher auf diesen besonderen Bereich eingehen, denn er ist für dich als Selbstständige/r einfach wichtig und sollte ausreichend Bedeutung haben.

Dann wiederum, möchten wir uns nicht ständig um dieses Thema Gedanken machen, wir wollen uns nicht darüber unterhalten und wir meiden es sogar.

Warum ist das so? Dienstleistungen erfordern Bezahlung. Das ist keine Frage. Wenn der Abfluss verstopft ist wird auch nicht gefeilscht weil der Klempner zu teuer ist. Im Gegenteil, Fachmann löst spezielle Aufgabe, Leistung wird bezahlt. Zeit und Energie um diese Leistung selbst zu erlernen wären verhältnismäßig sehr teuer, verglichen mit der einmaligen Zahlung an den Fachmann.

Einfach finde ich. Warum also in deinem Business rumdrucksen? (Das sind nur ein paar meiner Gedanken zu dem Thema – nun wieder zurück zum Shop und dem lieben Geld!)

Der Shop ermöglicht es dir sicher zu stellen, dass niemand in Verzug ist oder auftaucht, ohne seine Rechnung zu bezahlen. Beispielsweise wird der Platz im Workshop bei mir gebucht und mit dem Geld sicher reserviert. Das Geld wandert direkt auf mein Konto und ich muss nicht am Tag des Workshops Geld einsammeln und Quittungen schreiben, so wie ich das früher getan habe.

Leistung wird gekauft, bezahlt und auf terminliche Absprache hin erbracht. Phew, das war einfach!

Der Kunde hat die Übersicht

Mir ist neulich aufgefallen, dass mein Leistungsspektrum ziemlich groß ist. Das soll jetzt nicht anmaßend klingen, aber im Laufe der Jahre sind auf ganz natürliche Weise viele verschiedene Fachbereiche dazugekommen.

Irgendwie ist es schwer, alle Leistungen auf einem Haufen zu haben, so dass der Kunde frei wählen kann. Da mittlerweile eh so gut wie alles über das Internet gekauft wird, warum dann nicht auch eine Dienstleistung? 

Die Termine mache ich noch immer selbst und trage sie per Hand in meinen schönen Kalender – ganz old school. Wär das vielleicht auch was für dich?

Im Großen Ganzen

.. könnte ein Online Shop auch für dich sein, selbst wenn du Dienstleister bist.

Ich bin gespannt, ob du Fragen zu diesem Thema hast. Mich würde interessieren, wie du das bisher umgesetzt hast. Hast du bereits einen online Shop oder findest du die Idee total abwegig?

Schreibe einen Kommentar